Verwaltungsmodernisierung 2012: Gestalt und Gestaltung

Buchumschlag

Planmäßige Ordnung und rationale Steuerung von Organisationen erreichen, nicht nur in unsicheren Zeiten, häufig nicht mehr das angestrebte Ziel. Wie hat sich die öffentliche Verwaltung in den letzten Jahren entwickelt? Wie kann sie sich für zukünftige Herausforderungen fit machen? Diese Fragen werden in dem Band „Verwaltungsmodernisierung 2012: Gestalt und Gestaltung“ erörtert. Dabei werden die jüngere Entwicklungsgeschichte und das derzeitige Erscheinungsbild aus den fünf Blickwinkeln Finanzen und Haushalt, Organisation, Personalwirtschaft und Personalmanagement, Einfluss der Technik auf die moderne Informationsverarbeitung sowie „Gute Verwaltung“ behandelt und um eine Handlungsanleitung für morgen ergänzt, die dazu dienen soll, die Verwaltung zukunftsfähig zu machen. Es entsteht ein Gesamtbild der aktuellen Gestalt und einer möglichen zukünftigen Gestaltung der öffentlichen Verwaltung. In seinem Beitrag geht Hermann Hill u.a. der Frage nach, wie Verwaltungen, aufbauend auf einer institutionellen Achtsamkeit, ihre Organisation in die Zukunft öffnen und entwickeln können und dadurch auch in Hinblick auf neue Anforderungen beweglich bleiben. Der Band schließt damit an Band 17 dieser Schriftenreihe „Verwaltungsmodernisierung 2010“ an und führt den Gedanken eines Jahrbuchs zur Verwaltungsmodernisierung in zweijährigem Abstand fort.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Baden-Baden: Nomos 2012, 176 S. (=Verwaltungsressourcen und Verwaltungsstrukturen, Bd. 21)
ISBN: 
978-3-8329-7629-3
Jahr: 
2012
Bestellnummer: 
A-404-374