Und sie bewegt sich doch: Entwicklungstendenzen in der Bundesverwaltung

Buchumschlag

Die Verwaltung wird seit rund 20 Jahren mit der Anforderung konfroniert, sich in ihrer Funktionsweise an der Wirtschaft zu orientieren. Das Buch gibt einen Überblick über die durchaus unübersichtlichen Entwicklungstendenzen in der Bundesverwaltung. Auf Basis von 43 qualitativen Interviews mit verwaltungsinternen und verwaltungsexternen ExpertInnen werden ausgewählte allgemeine Entwicklungstendenzen herausgearbeitet. Die globale Einschätzung der Bundesverwaltung lautet, dass es so schlecht nicht ist, jedoch fehlt einiges zur Excellence. Schwerpunkte bilden dabei das Personalmanagement und die Rolle der öffentlichen Bediensteten, die Nahtstellen zur Politik, die Frage, wie weit die Finanzkrise als Chance genutzt wurde sowie das Change Management und die Organisationsentwicklung. Schließlich werden die Netzwerke und die Organisationskultur analysiert und abschließend Überlegungen, wie sich die Bundesverwaltung bewegen kann, angestellt. Dabei sieht der Autor die Weiterentwicklung der Organisationskultur der Verwaltung durch professionelle Führungssysteme und gute Führungsarbeit sowie die Formalisierung der derzeit zu erheblichen Teilen in Graubereichen stattfindenden politischen Steuerung der Verwaltung als Schwerpunkte an. In Summe liegt ein gelungener Band vor, dem in der zur Verfügung stehenden Ausgabe leider das Literaturverzeichnis fehlt.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Wien, Graz: NWV 2011, 280 S.
ISBN: 
978-3-7083-0764-0
Jahr: 
2011
Bestellnummer: 
A-408-154