Strategische Stadtplanung

Buchumschlag

Strategische Planung ist ein aktuelles Schlagwort in planungswissenschaftlichen Diskursen. Von den einen als Leerformel abgelehnt, hoffen andere damit einen neuen „Stern am Planungshimmel“ zu finden. Deutlich wird jedoch, dass nach einer Phase der projektorientierten Planung wieder strategische Konzepte gesucht werden, die Projekte und Leitbilder der Stadtentwicklung miteinander verbinden. Für schrumpfende Städte und Regionen wird der strategischen Planung die Aufgabe zugesprochen, den Strukturwandel zu managen. Die vorliegende Publikation analysiert aus planungs- und politikwissenschaftlicher Perspektive die Strategiebildung in schrumpfenden Mittelstädten Ostdeutschlands. Dazu konstruieren Manfred Kühn und Susen Fischer ein normatives Modell von „Strategischer Stadtplanung“ und untersuchen die Anwendung von Leitbildern und Projekten der Stadtentwicklung sowie die Herausbildung von Governance-Formen. Aus der kritischen Analyse der empirischen Fallstudien werden neue Erkenntnisse über Chancen und Grenzen der Strategiebildung in schrumpfenden Städten abgeleitet. Den besonderen Stellenwert ihrer Studie sehen die beiden Autoren in der engen Verknüpfung von planungs- und politikwissenschaftlichen Ansätzen sowie in der Integration von Wissenschaft und Praxis.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Detmold: Rohn 2010, 191 S.
ISBN: 
978-3-939486-45-9
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
A-615-343