Stadtmarketing: Bestandsaufnahme und Entwicklungstrends

Bereits 1995 hat das DIFU in Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing eine Umfrage zum Thema Stadtmarketing durchgeführt. 2004 wurde an diese Umfrage angeknüpft und der aktuelle Status des Stadtmarketing in 339 deutschen Kommunen sowie die in der Zwischenzeit eingetretenen Veränderungen erhoben. Die Rücklaufquote betrug rund 66 Prozent, drei Viertel der antwortenden Städte haben bis zu 100.000 Einwohner. Eine zentrale Erkenntnis dieser Befragung ist, dass sich Stadtmarketing in den letzten zehn Jahren konsolidiert hat, weit verbreitet ist und mittlerweile auch vom Begriff her klar definiert wurde. Was die Ziele, Akteure und Aufgabenfelder des Stadtmarketing betrifft, hat sich wenig geändert. Geändert hat sich allerdings, dass mittlerweile Statusanalysen und Leitbildentwicklungen an Bedeutung deutlich abgenommen haben und umsetzungsorientierte Maßnahmen – z.B. in Hinblick auf den innerstädtischen Einzelhandel – wesentlich wichtiger geworden sind. Ermutigend ist, dass die in den letzten Jahren umgesetzten Projekte durchwegs positiv verlaufen sind und entsprechend beurteilt werden. Ein Hinweis zur Ergänzung: Das KDZ hat für den Städtetag 2002 eine Bestandsaufnahme zum Thema „Stadtmarketing in Österreich“ durchgeführt.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Difu – Aktuelle Information 2005, 3, S. 1-14
Jahr: 
2005
Bestellnummer: 
3565