Stadt der Zukunft - Stadt Ruhr

Als Kulturhauptstadt 2010 hat das Ruhrgebiet die Aufmerksamkeit der Medien bereits auf sich gezogen. Viele kulturelle Projekte sind auf den Weg gebracht. Doch was wird von RUHR.2010 bleiben? Welche räumlichen Konsequenzen für das Ruhrgebiet werden sich ergeben? Der Autor konfrontiert die vielfältigen Hoffnungen und hohen Erwartungen, welche auf RUHR.2010 lasten, mit der gesellschaftlichen und politischen Realität im Revier und den Auswirkungen der aktuellen Finanzkrise. Die neue Hoffnung Kreativwirtschaft wird die verloren gegangenen Arbeitsplätze nicht ersetzen können. RUHR.2010 wird jedenfalls aus dem Ruhrgebiet keine Metropole machen. Es verbleiben vergleichsweise geringe Effekte auf die Stärkung des kreativen Potenzials, den Zusammenhalt und das Image der Region, welche nachträglich öffentlich evaluiert werden sollen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Raumplanung 2009, 143, S. 65-67
Jahr: 
2009
Bestellnummer: 
4500