Staatliche Öffentlichkeitsarbeit in der modernen Informationsgesellschaft

Mit der Entwicklung zur Informationsgesellschaft und den modernen medientechnischen Möglichkeiten gewinnt die Öffentlichkeitsarbeit eine neue Aktualität. Die staatliche Öffentlichkeitsarbeit muss sich diesen Anforderungen stellen, um ihren Auftrag der Optimierung politischer Kommunikation in Form einer neuen Integration von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erfüllen zu können. Dabei sind v.a. die Möglichkeiten des Internets – speziell die interaktiven Möglichkeiten des so genannten „Web 2.0“ – hervorzuheben. Durch sie gibt es nicht mehr nur eine Steuerung der Berichterstattung und Meinungsbildung. Abweichende Meinungen können heute auf anderen, digitalen Plattformen transportiert werden. Die staatliche Kommunikation wird sich langfristig gesehen kaum diesem Trend zum offenen Dialog im Internet verschließen können.

erschienen in: 
Verwaltung & Management 13(2007), 3, S. 115-121
Jahr: 
2007
Bestellnummer: 
4057