Sicherheit durch Stadtgestaltung

Das Thema „Städtebauliche Kriminalprävention“ gewinnt in Deutschland wie auch in Österreich an Bedeutung. Dabei sind sowohl Aspekte der allgemeinen Sicherheit und Kriminalprävention als auch Aspekte der Gemeinde- und Stadtentwicklung sowie des Städtebaus angesprochen. Im vorliegenden Beitrag wird einerseits die Ausgangslage ausführlich beschrieben und andererseits darauf hingewiesen, welche innovativen Wege einzelne Kommunen beschreiten können, um die Sicherheit der Bevölkerung zu erhalten bzw. zu erhöhen. Dabei geht es u.a. um sinnvolle bauliche Maßnahmen im Zuge von öffentlichen und privaten Bauprojekten sowie die Einbeziehung der BürgerInnen und umfassende Öffentlichkeitsarbeit, um die Bedürfnisse der Bevölkerung rechtzeitig zu berücksichtigen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Stadt und Gemeinde interaktiv 63(2008)1-2, S. 16-19
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
4240