Politik und Medien – Medien und Politik

Politik und Medien

Die Mediatisierung hat die Politik erreicht. Die kontinuierlich steigende Bedeutung der Medien in der Politik, v.a. der Massenmedien – wie Fernsehen, Printmedien und Internet, etc. – ist heute ein unbestrittenes Faktum. Um in der vorherrschenden Multimediengesellschaft auf sich aufmerksam zu machen und der Medienlogik zu entsprechen, greift die Politik neben standardisierten Instrumentarien, wie Information, Partizipation und den Kampagnen, vermehrt zu verschiedensten Formen der politischen Inszenierung. Diese Entwicklung, weg von themenzentrierter – hin zu theatralischer Politik, weist auf eine drohende Entpolitisierung der Demokratie und eine Reduktion der Politik auf Minimalbotschaften hin. Es stellt sich den Autorinnern und Autoren daher die Frage: Was ist in der Politik wichtiger, Inszenierung oder Themen? In diesem Sinne hinterfragt dieser Sammelband, welcher Beiträge einer interdisziplinären und internationalen Tagung mit namhaften Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus politik- und kommunikationswissenschaftlichen Bereichen an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt rekonstruiert, die heutige, darstellende Politik im EU-Raum und in spezifischer Weise in Österreich.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Wien: WUV 2006; 246 S.
Jahr: 
2006
Bestellnummer: 
A 504 095