Perspektiven der Kommunalreform

Buchumschlag

In Deutschland werden die Reformen der kommunalen Selbstverwaltung seit einigen Jahren nicht nur durch die Fokussierung auf das Neue Steuerungsmodell (NSM), sondern durch ein breiter angelegtes Denken bestimmt, das den bunt schillernden Governance-Begriff in den Vordergrund rückt. Der Governance-Ansatz wird dabei als pragmatisches Handlungskonzept, in dem die Auswahl einer angemessenen Kombination von Steuerungsstrukturen für die Lösung gesellschaftlicher Probleme im Vordergrund steht sowie als neues Leitbild im Sinne des guten Regierens gesehen. Im vorliegenden Band werden nun Modernisierungsansätze, die aus verschiedenen Traditionen hervorgegangen sind (Neue Steuerungsmodell, Bürgerkommune, E-Government), analysiert und miteinander verbunden. Dabei wird herausgearbeitet, welche Bestandteile welcher Ansätze unter welchen Bedingungen miteinander kompatibel und insbesondere in der Lage sind, sich wechselseitig zu unterstützen oder zu ergänzen. Nach einer ausführlichen Darstellung der drei Ansätze werden diese in einer Zusammensicht auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede hin analysiert und schließlich Schlussfolgerungen mit Handlungsempfehlungen gezogen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Baden-Baden: Nomos 2011, 130 S.
ISBN: 
978-3-8329-6379-8
Jahr: 
2011
Bestellnummer: 
A-414-272