Nicht alle Reformvorschläge sorgen für Verbesserungen

In der Diskussion um erforderliche Veränderungen im öffentlichen Sektor hat der Bericht der so genannten Bull-Kommission in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2003 verschiedene Reformbereiche Aspekte angesprochen und strukturelle Defizite des öffentlichen Sektors benannt. Einerseits übt der Beitrag Kritik an diesem Bericht an sich, andererseits greift der Autor einige dieser Themen auf und hinterfragt sie kritisch aus der Sicht der Verwaltung, wobei er pauschaler Kritik an der Verwaltung entgegentritt und stattdessen in manchen Bereichen – wie etwa der Versorgungsproblematik des öffentlichen Dienstes – vielmehr von „Politikversagen“ spricht. Insgesamt liegen der Beitrag und die darin geäußerten Argumente quer zu der sonst weit verbreiteten Mainstream-Diskussion und deren üblicher Schlagworte zur Verwaltungsreform.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Innovative Verwaltung 26(2005), 6, S. 21-24
Jahr: 
2005
Bestellnummer: 
3571