Neue Chancen für Kommunen. Konzepte zur demografischen Stadtentwicklung

Die demografische Entwicklung hat immer größere Auswirkungen auf die Städte und Gemeinden, weshalb eine demografische Stadtentwicklung immer mehr in den Mittelpunkt rückt. So erfordern demografische Entwicklungen Anpassungen der technischen, sozialen und gesundheitsbezogenen Infrastruktur. Im Zentrum dieses Beitrags steht hierbei das Verfahren der Umsetzung bedarfsorientierter Planung – dies kann von der Bestandspflege, über die gesteuerte Neuansiedelung bis zur geplanten Schrumpfung reichen. Als ein wichtiger Punkt wird v.a. auch angeführt, dass die Bevölkerung in den Stadtentwicklungsprozess miteinbezogen werden muss. Damit wird auf ein enormes Wachstumspotenzial gemeinwesenorientierter Mitwirkung hingewiesen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Stadt und Gemeinde interaktiv 62(2007), 3, S. 85-87
Jahr: 
2007
Bestellnummer: 
4068