Nachhaltige Stadtentwicklung im Mittelmeerraum

Zwei externe Experten berichten über Erfahrungen mit institutionellen Entscheidungsprozessen in Turin, Rom und Madrid, die im Rahmen EU-geförderter, integrierter Stadtentwicklungsprojekte (mit dem Schwerpunkt eines erweiterten Konzeptes von Nachhaltigkeit) gemacht werden konnten. Die Verfasser beschreiben zuerst die drei Fallbeispiele und reflektieren sodann, wie weit europäische Grundprinzipien erfolgreicher Stadterneuerung in der Praxis der genannten Städte umgesetzt werden können. In den untersuchten Städten scheint die Partizipation der interessierten Bevölkerung eher gelungen zu sein, das Hauptproblem lag stärker in der Zusammenarbeit mit institutionellen Einrichtungen auf der gleichen Ebene.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Raumplanung 2008, 138-139, S. 153-158
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
4354