Die anpassungsfähige Stadt

Eine nachhaltige Entwicklung von lebenswerten Städten ist das Ziel von Stadtplanung und Stadtentwicklung. Gleichzeitig soll die anpassungsfähige Stadt aber sowohl langfristige Strategien verfolgen als auch kurzfristige Anpassungsfähigkeit gewährleisten. Dieser Artikel diskutiert, inwiefern Stadtentwicklungsleitbilder zur Anpassungsfähigkeit einer Stadt beitragen. Dabei wird am Beispiel von Düsseldorf aufgezeigt, wie sich die Anpassungsfähigkeit der Akteurinnen und Akteure in einem Leitbild widerspielt und welche Faktoren dabei in Wechselwirkung stehen. Obwohl es durchaus zu Diskrepanzen zwischen Leitbild und Planungspraxis kommen kann, kann ein Beitrag von Leitbildern zur Anpassungsfähigkeit der handelnden Personen (z.B. Politikerinnen und Politiker, Planerinnen und Planer, Investorinnen und Investoren, Bürgerinnen und Bürger) ausgemacht werden.

erschienen in: 
Raumplanung 2012, 164, S. 8-13
Jahr: 
2012
Bestellnummer: 
5910