Denkwerkstatt: Altersvorsorge: Vom 3-Säulen-Modell zum Schichtenmodell

Denkwerkstatt

Fragen der Altersvorsorge betreffen und bewegen viele Menschen. Die vorliegende Publikation beschäftigt sich mit Fragen der Altersvorsorge auf Basis des Tagungsberichts der Denkwerkstatt St. Lambrecht 2008. In einer postindustriellen Gesellschaft bestehen mehrere Vorsorgemodelle, deren Ziel es ist, dem Menschen auch im Alter Geld zu Verfügung zu stellen und dadurch eine adäquate Teilhabe und Bedarfsbefriedigung zu ermöglichen. Im Rahmen der Denkwerkstatt St. Lambrecht wurde im April 2008 eine Tagung abgehalten und Konzepte, Ideen und Modelle für einen überlegten Ausbau und eine qualitative Verbesserung des Systems der betrieblichen Vorsorge präsentiert und diskutiert. Die Tagung fand im Rahmen des Projektes „Zeit Raum – Zeit-Denken“ statt, in welchem eine interdisziplinäre und durchführungsneutrale Diskussion zur betrieblichen Vorsorge erfolgen soll. Thematische Beiträge betreffen beispielsweise: die Grundlagen des Systems der sozialen Sicherheit in Österreich, die steuerliche Behandlung der Altersvorsorge, die Finanzierung im Gesundheits- und Pflegewesen, die Reformen in der Pensionsversicherung, neue Arbeitszeitmodelle und diverse Reformvorschläge zur Altersvorsorge.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Wien, Graz: NWV 2008; 146 S.
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
A 905 031