Wege auf öffentlichem und/oder privatem Grund - Wer hat das Recht, auf diesem Weg zu gehen?

Datum: 
Mittwoch, 26. September 2018 - 9:00 bis 17:00
Ort: 
St. Pölten
Seminarnummer: 
21020/2WG/18

Zielgruppe

Stadt- und Gemeindebedienstete, die als zuständige ReferentInnen oder im Rahmen von Gemeindebetrieben mit Planung, Errichtung, Erhaltung und Betrieb des Wege- und Straßennetzes betraut sind oder im Kontakt zu Privatpersonen stehen, deren Wege und Straßen in funktionalem Zusammenhang mit dem öffentlichen Netz stehen.

Ziel

Die TeilnehmerInnen erhalten einen Überblick, welche Rechtsgrundlage Straßen und Wegen

  • im öffentlichen Recht (nach den Straßengesetzen des Bundes und der Länder) und
  • im Privatrecht (als Ausfluss des Liegenschaftseigentums oder auf Grundlage von Dienstbarkeiten bzw. Servituten) finden.

Sie lernen, die Rechtsnatur von Straßen und Wegen zu analysieren und Lösungen für die Sicherstellung einer rechtskonformen Nutzung zu finden. Erläutert werden

  • die Schaffung öffentlicher Straßen und Wege (auf öffentlichem und Privatgrund) die Bildung von Straßen- und Wegegenossenschaften
  • das Entstehen und Erlöschen von Wegeservituten für beschränkte Personenkreise oder die Allgemeinheit
  • die damit in Zusammenhang stehenden Verfahren, rechtlichen Instrumente und Rechtsbehelfe

Programmschwerpunkte

  • Wege und Straßen als Anlagentypen im öffentlichen Recht und im Privatrecht
  • Liegenschaftseigentum, Wegehaltereigenschaft und Verkehrssicherungspflicht
  • Öffentliche Straßen und Öffentliche Privatstraßen
  • Bildung und Funktion von Wegegenossenschaften
  • Arten, Entstehung, Ende und Rechtswirkungen von Wegedienstbarkeiten
  • Begründung und Auflassung verschiedener Arten von Straßen und Wegen
  • Praktische Fragen im Zusammenhang mit Errichtung, Erweiterung und Erhaltung
  • Verfahrenstypen, Rechtsmittel und Rechtsbehelfe in der Praxis der Gemeinde

Vortragender

  • Mag. Andreas Netzer leitet das Team Verwaltungsrecht und Grundeinlöse der ÖBB-Infrastruktur AG und verfügt aufgrund langjähriger wissenschaftlicher Befassung und Praxis, darunter auch als Rechtsanwalt mit öffentlich-rechtlicher Spezialisierung, über profunde Kenntnisse des allgemeinen und besonderen Verwaltungs- wie auch des Verfassungsrechtes.

Methodik

Vortrag, Diskussion, Arbeiten an individuellen Fragestellungen der TeilnehmerInnen.

Dauer

1-tägig, 26.09.2018, 09:00-17:00 Uhr

Ort

Cityhotel Design & Classic, Völklplatz 1, 3100 St. Pölten, Tel.: +43 2742 755 77, E-Mail: office@cityhotel-dc.at , Internet: http://www.cityhotel-dc.at

Seminarpreis

€ 375,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 310,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden (fördernde Mitglieder) des KDZ. Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen (Ausnahme Herbstprogramm: bei Seminaren bis Mitte Oktober bis 4 Wochen) vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 50,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen, Begrüßungskaffee, Pausenverpflegung und Getränke im Seminarraum sowie ein 3-gängiges Mittagsmenü. Getränke zum Mittagessen, etwaige Nächtigungskosten sowie Parkgebühren sind im Seminarpreis nicht enthalten.

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

29.08.2018

Allgemeine Geschäftsbedingungen & Datenschutz

Hinweis zum Datenschutz: Im Zuge der Durchführung einer KDZ-Weiterbildungsveranstaltung verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen (Name, Kontaktdaten, Organisation) und geben diese zu Abrechnungs-, Zimmerreservierungs- und Vorbereitungszwecken an den/die Betreiber/in der Veranstaltungsräumlichkeiten und Vortragende weiter. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der KDZ-Weiterbildung. Diese finden Sie auf unseren Internetseiten unter folgendem Link: http://www.kdz.eu/de/geschäftsbedingungen_seminare.

KDZ-Mitarbeiter: