Liegenschaftsrecht für Gemeinden: Miet-, Pacht- und Kaufverträge rechtssicher gestalten

Datum: 
Montag, 22. Oktober 2018 - 9:00 bis 17:00
Ort: 
Linz
Seminarnummer: 
21032/2EW/18

Zielgruppe

MitarbeiterInnen kommunaler Verwaltungseinheiten (Gemeinden, Städte, Gemeindeverbände) und deren Unternehmen, die mit Vermietung, Verpachtung und Kauf oder Verkauf von kommunalen Liegenschaften befasst sind.

Ziel

Die Veräußerung und In-Bestand-Gabe öffentlichen Vermögens ist für viele Gemeinden ein wichtiges Thema. Gemeinde-Vertreterinnen und -Vertreter und Mitarbeitende müssen dabei immer komplexere gesetzliche Vorgaben ebenso mitdenken wie die bestmögliche vertragliche Absicherung ihrer Gemeinde.

Zielsetzung dieses Seminares ist es, ein vertieftes Grundlagenwissen zu den vertraglichen Gestaltungsmöglichkeiten von Miet-, Pacht- und Kaufverträgen zu vermitteln und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für potentielle Fehlerquellen zu sensibilisieren. Ebenso soll ein Podium für Fragen der Teilnehmenden geboten werden.

Programmschwerpunkte

In diesem Seminar werden folgende thematische Schwerpunkte gesetzt:

  • Allgemeiner Teil
    • Unterscheidung Unternehmer - Verbraucher
    • B2B und B2C Rechtsgeschäfte
  • Miet- und Pachtrecht
    • Grundlagen des Mietrechts
    • Rechte und Pflichten des Vermieters
    • Leistungen im Mietrecht
    • Erhaltung des Hauses bzw. der Mietgegenstände
    • Kündigung und Kündigungsschutz
    • Sonstiges
    • Grundlagen des Pachtrechts
  • Liegenschaftskaufverträge
    • Struktur und Aufbau von Liegenschaftskaufverträgen
    • Typische Vertragsklauseln anhand von Beispielen
    • Vermeidung von Haftungsfallen im Liegenschaftskaufrecht (bücherliche und außer-bücherliche Lasten, Grundverkehr, Naturgefahren, Flächenwidmung, Altlasten etc.)

Methodik

Die Programmschwerpunkte werden zunächst thematisch durch die Vortragenden vorgestellt. Im Anschluss daran werden die wesentlichsten Problemstellungen und Lösungsansätze für die Vertragsgestaltungspraxis mit den Teilnehmern des Seminars diskutiert.

Vortragende

  • MMag. Eva Havas ist Rechtsanwältin und spezialisiert auf die Bereiche allgemeines Zivil- und Unternehmensrecht, streitiges und außerstreitiges Verfahren, Gesellschaftsrecht sowie Erbrecht und Verlassenschaftsabhandlungen. Bevor sie 2016 bei Benn-Ibler anfing, arbeitete sie sieben Jahre lang zuerst als juristische Mitarbeiterin, später als Rechtsanwaltsanwärterin und schließlich als Rechtsanwältin in einer Wirtschaftskanzlei in Salzburg. Sie absolvierte ihr rechtswissenschaftliches Studium an der Paris-Lodron-Universität Salzburg sowie anschließend ihre Gerichtspraxis am Bezirks- und Landesgericht Salzburg. Ihre Diplomarbeit verfasste sie im Bereich des europäischen Gesellschaftsrechts.
  • MMag. Lukas Straganz ist Rechtsanwaltswärter bei Benn-Ibler Rechtsanwälte. Er studierte Rechtswissenschaften und Wirtschaftsrecht an der Universität Innsbruck und der Erasmus Universität Rotterdam. Die Gerichtspraxis absolvierte er am Bezirks- und Landesgericht Innsbruck. In seinen Diplomarbeiten befasste er sich zum einen mit den europäischen Grundrechten und zum anderen mit der Parteistellung im UVP-Verfahren. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im allgemeinen Zivilrecht.

Dauer

1-tägig, 22.10.2018, 09:00-17:00 Uhr

Ort

Arcotel Nike GmbH, Untere Donaulände 9, 4020 Linz, Tel.: +43 732 7626-0, Fax: +43 732 7626-2, E-Mail: nike@arcotel.at , Internet: http://www.arcotel.at

Zimmerpreis

Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 105,00

Seminarpreis

€ 375,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 310,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden (fördernde Mitglieder) des KDZ.

Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen (Ausnahme Herbstprogramm: bei Seminaren bis Mitte Oktober bis 4 Wochen) vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 50,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen, Begrüßungskaffee, Pausenverpflegung und Getränke im Seminarraum sowie ein 3-gängiges Mittagsmenü. Getränke zum Mittagessen, etwaige Nächtigungskosten sowie Parkgebühren sind im Seminarpreis nicht enthalten.

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

24.09.2018

Allgemeine Geschäftsbedingungen & Datenschutz

Hinweis zum Datenschutz: Im Zuge der Durchführung einer KDZ-Weiterbildungsveranstaltung verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen (Name, Kontaktdaten, Organisation) und geben diese zu Abrechnungs-, Zimmerreservierungs- und Vorbereitungszwecken an den/die Betreiber/in der Veranstaltungsräumlichkeiten und Vortragende weiter. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der KDZ-Weiterbildung. Diese finden Sie auf unseren Internetseiten unter folgendem Link: http://www.kdz.eu/de/geschäftsbedingungen_seminare.

KDZ-Mitarbeiter: