Den ersten Voranschlag VRV neu vorbereiten (Seminar 3 – Seminarreihe 3 OÖ)

Datum: 
Mittwoch, 16. Januar 2019 - 9:00 bis 17:00
Ort: 
Linz
Seminarnummer: 
21059/3CH/18

Zielgruppe

AmtsleiterInnen, FinanzreferentInnen, LeiterInnen und MitarbeiterInnen von Finanzverwaltungen.

Ziel

Mit der geänderten Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung (VRV 2015) und der damit einhergehenden Gemeinde-Haushaltsreform soll das kommunale Rechnungswesen mit 01.01.2020 auf einen integrierten Ergebnis-, Finanzierungs- und Vermögenshaushalt umgestellt werden. Gemeinden müssen dann den Voranschlag verpflichtend nach diesen neuen Bestimmungen erstellen und haben hierbei eine Vielzahl an Änderungen und Anpassungen zu berücksichtigen.

Dieses KDZ-Seminar ermöglicht den Teilnehmenden, sich im Detail mit der Vorbereitung auf die Erstellung des ersten Voranschlags auf Basis der neuen VRV auseinanderzusetzen. Hierzu werden der konkrete Aufbau und die Bestandteile des künftig neuen Voranschlags vorgestellt und erläutert. Wie die erforderlichen Informationen und Daten gewonnen werden können bzw. wie der Prozess der Voranschlagserstellung neu aufgesetzt und erfolgreich umgesetzt werden kann erfahren Sie ebenfalls in diesem Seminar.

Programmschwerpunkte

  • Inhalte und Bestandteile des Voranschlags
    • ­ Aufbau des Voranschlags
    • ­ Was sind die zentralen Inhalte des ersten Voranschlags?
    • ­ Welche Anlagen sind dem Voranschlag beizulegen?
    • ­ Abschreibungen, Rückstellungen richtig veranschlagen
  • Wie können die erforderlichen Daten und Informationen gewonnen werden?
    • ­ Was fließt aus der Vermögensbewertung ein?
    • ­ Welche Rückstellungen müssen vorab berechnet werden?
    • ­ Wie ist der Ergebnis- und Finanzierungsvoranschlag zu erstellen?
  • Der Prozess der Voranschlagserstellung
    • ­ Wann ist zu beginnen?
    • ­ Wer ist wie einzubeziehen?
    • ­ Welche Prozesse sind neu zu organisieren?
    • ­ Was ändert sich für Politik und Verwaltung?

Vortragender

  • MMag. Clemens Hödl, wissenschaftlicher Mitarbeiter - Junior Berater, KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung

Methodik

Vortrag, Gruppenarbeit, Diskussion

Dauer

1-tägig, 16.01.2019, 09:00-17:00 Uhr

Ort

Trans World Hotel Donauwelle Linz (ehemals Steigenberger Hotel Linz), Am Winterhafen 13, 4020 Linz/Donau, Tel.: +43 732 7899-0, Fax: +43 732 7899-99, E-Mail: info.donauwelle@twhotels.eu, Internet: http://www.linz.twhotels.at

Zimmerpreis

Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 94,00

Zertifikat des KDZ - Qualifizierte/r VRV-Anwenderin/Anwender

Bei Teilnahme an allen 4 Seminaren der KDZ-Seminarreihe

  • VRV 2015 - Grundlagen inklusive Muster-Voranschlag und -Rechnungsabschluss
  • Workshop Vermögensbewertung
  • Den ersten Voranschlag „VRV neu“ vorbereiten
  • Buchen in der neuen VRV auf Basis des KDZ-Kontierungsleitfaden 2018

erhalten Sie ein Zertifikat des KDZ zum/zur qualifizierten VRV-Anwender/Anwenderin.

Seminarpreis

Preis für ein 1-tägiges Seminar: € 310,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden des KDZ (fördernde Mitglieder). Normalpreis: € 375,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer.

Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen (Ausnahme Herbstprogramm: bei Seminaren bis Mitte Oktober bis 4 Wochen) vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 50,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Vorteilspreis bei Buchung der kompletten Seminarreihe: € 995,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden des KDZ (fördernde Mitglieder). Normalpreis: € 1.295,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer.

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen (elektronische Unterlagen als pdf-Dokument), Begrüßungskaffee, Pausengetränke und Getränke im Seminarraum, 3-gängiges Mittagsmenü. Etwaige Getränke zum Mittagessen werden à la carte bestellt und mit den TeilnehmerInnen direkt abgerechnet. Die Nächtigungskosten sowie die Kosten für die Parkgarage sind im Seminarpreis nicht enthalten. Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

19.12.2018

Allgemeine Geschäftsbedingungen & Datenschutz

Hinweis zum Datenschutz: Im Zuge der Durchführung einer KDZ-Weiterbildungsveranstaltung verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen (Name, Kontaktdaten, Organisation) und geben diese zu Abrechnungs-, Zimmerreservierungs- und Vorbereitungszwecken an den/die Betreiber/in der Veranstaltungsräumlichkeiten und Vortragende weiter. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der KDZ-Weiterbildung. Diese finden Sie auf unseren Internetseiten unter folgendem Link: http://www.kdz.eu/de/geschäftsbedingungen_seminare.

KDZ-Mitarbeiter: