Clever visualisieren: Inhalte sollten ankommen

Der Erfolg eines Produktes bzw. eines Projektes oder einer Dienstleistung hängt zu einem großen Teil von der Präsentation bzw. Vermittlung der Inhalte an die Kund/Innen ab. Fachliche Kompetenz gilt längst als selbstverständliche Voraussetzung. Ob die Kundin/der Kunde zuhört und das Gesagte auch haften bleibt oder nicht, liegt an der Form der Präsentation, aber vor allem an der Fähigkeit der Referentin/des Referenten, mit den Zuhörer/Innen zu kommunizieren, diese zu faszinieren und zu überzeugen. In dem kurzen Artikel gibt Jörg Neumann – ein langjähriger Trainer von Führungskräften – einige Tipps für die Visualisierung aber auch den erfolgreichen Einsatz der Körpersprache während einer Präsentation aus seinem Buch „Ihr Auftritt zum Erfolg“ preis. Um das Verstehen und Behalten von Inhalten zu fördern, gilt es in erster Linie, die Zuhörer/Innen zu integrieren und mit ihnen in einen Dialog zu treten. Beispielhaft werden drei Techniken (einen Spannungsbogen kreieren; „Wer von Ihnen“-Fragen einsetzen; Hand-out oder Sample als Unterbrechung einsetzen) der Kontaktaufnahme beschrieben.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Organisator 2004, 10, S. 18-20
Jahr: 
2004
Bestellnummer: 
3450