Business Engineering

Der Beitrag widmet sich dem St. Galler-Ansatz zum Veränderungsmanagement, mit dem Ziel diesen als ganzheitlichen Ansatz vorzustellen auf dessen Basis situative Methoden zur systematischen Unterstützung von Veränderungsprojekten entwickelt werden können. Nach einer kurzen Diskussion über die organisationale und disziplinäre Vielschichtigkeit von Veränderungsprojekten werden insbesondere die Identifikation und Klassifikation situativer Faktoren und verschiedener Rollen in Veränderungsvorhaben, der St. Galler-Ansatz des Veränderungsmanagements sowie das Methoden-Engineering als konzeptioneller Rahmen von Veränderungsprojekten dargestellt. Hierbei weisen die Autoren dem Veränderungsarchitekten, als ganzheitlichem Denker und Organisator von Veränderungsprojekten eine Schlüsselrolle in Veränderungsprozessen zu.

erschienen in: 
Organisationsentwicklung 27(2008), 2, S. 40-47
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
4290