Öffentliche Verwaltungen im Wandel

Buchumschlag

Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat die Einhaltung der Maastricht-Kriterien und das Stabilitäts- und Wirtschaftspaktes aus dem Ruder laufen lassen. Die zahlreichen Ausgliederungen der letzten Jahre und die fehlenden Konsolidierungsvorschriften in der öffentlichen Rechnungslegung lassen die tatsächliche Verschulung des Staates nur annähernd erkennen. Zwei Themenkreise sind Gegenstand dieses Bandes: die Verschuldungsfähigkeit der Gebietskörperschaften sowie die Orientierung an den Wirkungen des staatlichen Verwaltungshandelns und damit der Übergang von der Input- zur Outcomesteuerung. Der Band dokumentiert die alljährliche Weiterbildungsveranstaltung des Instituts für Betriebswirtschaftslehre der gemeinwirtschaftlichen Unternehmen an der Johannes Kepler Universität in Linz. Einleitend werden die Verschuldungsfähigkeit von Gebietskörperschaften aus ökonomischer Sicht dargestellt sowie die neuen Regeln für die Kommunalschuldenbremse in Deutschland analysiert. Zum Thema Wirkungsorientierung wird die strategische Aufgabenüberprüfung als Basis für intelligentes Sparen in den Schweizer Kantonsverwaltungen ausführlich dargestellt und reflektiert.  Der abschließende Beitrag widmet sich der Wirkungsorientierung und Wirkungsmessung auf kommunaler Ebene und zeigt auch ein einfaches und praktikables Modell zur Umsetzung.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Linz: Trauner 2011, 108 S.
ISBN: 
978-3-85499-886-0
Jahr: 
2011
Bestellnummer: 
A-111-082